Für das Gymnasium der Ursulinen in Innsbruck entwarf der Architekt Josef Lackner ein Monument der Tiroler Baukunst im 20. Jahrhundert. Ausgangspunkt für die zentrale Kommunikationsidee war es, das Leben in der mittleweile 30 Jahre alten, aber nichtsdestotrotz zeitgemäßen Architektur zu zeigen.

Die dabei enstandenen Fotografien (Clemens Ascher) sind auf der neuen Website und in einem Postkarten-Set mit transparenter Schutzhülle zu betrachten. Das Logo wurde bei der Überarbeitung in ein Baukasten-System verwandelt: Die streng geometrischen Formen der Architektur können spielerisch neu zusammengesetzt werden. Die Farbtöne Orange und Gelb wurden von Lackners Bau direkt abgenommen; der blaue Himmel wurde hinzugefügt.