Das Gebäude des Alpinariums Galtür ist Teil eines 1999 errichteten Schutzdammes. Die Thematik, die dort vermittelt wird, ist elementar, gravierend, existenziell: (Über)leben im Gebirge – in Erinnerung an die Lawinenkatastrophe.

Das neue Corporate Design geht damit sensibel um. Der Stempel als eindeutige Geste, das Loch als Sinnbild für eine dialektische Situation: Es ist nicht nichts – eine Formulierung, die nicht zufällig auch Eingang in die Mundart gefunden hat.

Loch, so loch doch (E. Jandl)

Das Loch: Platz, wo alles entstehen kann; typografisches Zeichen; oder: Zeichen für einen Punkt auf einer (imaginären) Landkarte; eine Art Einfriedung, die bebaut und besiedelt ist; ein Ort, den man sich ausgesucht hat und an dem man bleiben will.

Der Schriftzug des Alpinariums ist von Stempeln, die man auf Gipfeln und Berghütten vorfindet, inspiriert. Leitfarbe für das grafische Erscheinungsbild ist: stempelkissenblau auf Papier in der Farbe von Stein.

Corporate Design: Geschäftsdrucksorten, Plakate, Ausstellungsfolder, Ansichtskarten, CD-Booklet, Speisekarten, Gipfelbuch, Leitsystem