Dirigent Gustav Kuhn und Circus-Chef Andreas Schett sind für die künstlerische Ausrichtung der Festspiele Südtirol 2011 zuständig. Die inhaltliche Ausrichtung haben sie mit drei Worten beschrieben: »Mahler – Kontraste – Belcanto«.

Das Foto, das Gustav Mahler mit seiner Tochter (und der Hutkrempe von Alma) in Toblach zeigt, wurde – ganz dem Motto entsprechend – »durchleuchtet«. Die Farbgestaltung verweist auf den Zeitraum der Festspiele und die herbstlichen Farben der Hochgebirgsnatur. Die ins Erscheinungsbild integrierte Bergsilhouette zeigt das Toblacher Pfannhorn, den Berg, den Mahler aus seinem Komponierhäuschen heraus wohl tagelang betrachtet haben muss.