col legno bedeutet »mit dem Holz«: Spätestens seit Bartók weiß jeder Streicher, was zu tun ist, wenn er diese Spielanweisung liest. Unter demselben Namen wird seit 1982 die Musik von Komponisten wie Nono, Berio, Lachenmann oder Rihm von München aus in die Welt verbreitet. Seit 2006 hat das prominente Label ein neues Erscheinungsbild, Internetshop und Werbesujets inklusive.

»… ein sehr schönes, zugleich buntes, auffälliges und doch minimalistisches Konzept.« (Radio Ö1)

www.col-legno.com