…, aber dokumentierenswert ist er –

[Hier die Textspur:]

DER FLIEGENDE BERG
Der uralte Traum der Alpenbewohner: Der Berg fliegt und gibt den ebenmäßigen Blick auf den Horizont frei. Der Glaube versetzt Berge, heißt es auch. Ein einprägsames und ungeheuerlich anziehendes Bild.

DACHMARKE
Der fliegende Berg ist die gebaute Dachmarke. Er ist das Dach, das alle Partner und Inhalte für die Präsentation Südtirols auf der EXPO 2015 berherbergt.

FIRMAMENT
Wer unter den Berg hinein geht, erlebt etwas Überraschendes: Das Dach ist – von unten besehen – der Himmel. Das Firmament. Der Raum ist nach oben offen. Das spricht für sich. Man kann in den Himmel blicken und Gedanken haben. Oder ein Schläfchen machen. Oder neue Möglichkeiten sehen. Oft sagt man dazu auch: Visionen haben. »Der Himmel, endlos ausgespannt, ist dein geliebtes Heimatland.«

(Franz Schubert, »Der Wanderer an den Mond«, Text: Johann Gabriel Seidl)

DIE SCHICKEN UNS DEN HIMMEL!
Aufruf: Liebe Gemeinden von A bis Z in Südtirol! Filmt ein paar Stunden von Eurem Himmel und schickt ihn nach Mailand!
Anzeige: heute / oggi / today … der Himmel über St. Magadalena / Gsies.
Gewidmet vom Partner-Unternehmen X und Y.
Die zugespitzte Erzählung: Wir zeigen nur die Himmel Südtirols, was sich darunter abspielt, muss man schon vor Ort erleben.

HIMMEL: ASSOZIATIONEN
Himmelsleiter, Himmelsschlüssel, Himmelszelt, Himmelspforte, Himmelstür … oder die Cloud, die in aller Munde ist?

»Die Berge reichen in den Himmel.
Die Himmel reichen in den Berg.«

STUBE, TISCHHANDEL
Im Berg und unter dem Himmel: Stühle und Tische aus Zirbenholz. Eine Behausung. Ein Ort der Zusammenkunft, der Bewirtung, des Gesprächs, des Austauschs. Geschäfte wurden immer schon an einem Tisch gemacht.

BÜHNE UNTER FREIEM HIMMEL
Inmitten der Szenerie: eine Bühne für den Auftritt der Partnerbetriebe. Für ihre Mitarbeiter, Kunden und für ein in Szene gesetztes, das Unternehmen repräsentierendes Produkt. Dazu die Tische als Spielflächen.

GROSSE ERZÄHLUNG
Da sind drei bildhafte Erzählebenen, die gleich berechtigt und miteinander verwoben sind: die Stube/der Mensch, der Berg und der Himmel. Oder hoch gestochen formuliert: das Individuum, die Natur (Phsyis) und das Überirdische (Metaphysis). Es handelt sich um eine große und allesumfassende Erzählung. Verstehen muss und kann man sie nicht. Aber erleben kann man sie. Sie ist der Rahmen für die Vielfalt und den Reichtum dessen, was zu erzählen ist.

KLIMA
Insgesamt ist der Aufenthalt beim fliegenden Berg eine Erholung auf der Expo: Es herrscht ein anderes Klima, es ist angenehm frisch (wie es in den Bergen, nelle montagne, eben ist). Man riecht den angenehmen Duft von Zirbenholz. Und man hört Klänge von Hackbrett, Harfe und Südtiroler Raffele (Vorläuferinstrument der Zither), hin und wieder ein gesprochenes Wort (in mehreren Sprachen). Die Klänge verorten das Geschehen/helfen bei der Verortung.

PLATTFORM
Der Auftritt Südtirols auf der EXPO 2015 muss in erster Linie den Besucherinnen und Besuchern unauslöschlich in Erinnerung bleiben. Zudem ist genügend Spielfläche für die Partnerbetriebe vorgesehen.

Partner: www.stadtlabor.org